COMPO S90-Anlage

Anlage zur Umwandlung von Gülle in organischen Dünger COMPO S90. Das Projekt weist ein sehr wertvolles technologisches Merkmal auf, nämlich den Verzicht auf den Einsatz von Energieträgern (Gas, Heizöl oder Flüssigdünger).
Für den Betrieb der Produktionsanlage müssen keine Energieträger (Gas, Heizöl oder flüssige Brennstoffe) eingesetzt werden.

Brennstoff) für den Betrieb der Produktionsanlage.
Der Arbeitsprozess läuft wie folgt ab: Von oben wird ein vertikaler, runder Tank mit einem Volumen von ca. 95 Litern in einen vertikalen, runden Behälter eingefüllt.
Rundbehälter mit einem Volumen von ca. 95 m3
Gülle (oder Mist) wird direkt aus dem Geflügelstall mit einem Feuchtigkeitsgehalt von 65-70% geladen.

Das Endprodukt – ein hochwertiger organischer Dünger – wird täglich von unten entnommen.

Zersetzung von Ammoniak und anderen Komponenten

In der Geflügelfarm Alexandrowskaja war der Direktor clever und verbesserte das japanische Projekt: Um den Mist in die COMPO 90 zu laden, installierte er Förderbänder direkt aus den Geflügelställen, so dass kein zusätzlicher Transport erforderlich ist.

Die Bakterien benötigen lediglich eine ständige Zufuhr von Frischluft, die von einem Kompressor bereitgestellt wird. Im Produkt selbst ist genügend Energie vorhanden, und die Mikroorganismen bauen Ammoniak und andere Bestandteile zu pflanzenverfügbaren Stoffen ab.

Gleichzeitig wird durch diese Prozesse die Temperatur in der Anlage auf 70°C erhöht, was die pathogene Mikroflora unterdrückt.

Image Not Found
Image Not Found

Die tägliche Beladung der Anlage beträgt 12-18 m3 Gülle

Innerhalb von 8-10 Tagen nach der Beladung ist das Produkt gereinigt, angereichert mit verfügbarem Stickstoff, Kalium, Phosphor und anderen für die Pflanzen so notwendigen Mikroelementen.

Während dieser Zeit wird so viel Wärme freigesetzt, dass durch den Anschluss von Wärmetauschern an die Anlage bis zu drei Ferkel- oder Geflügelställe mit einer Anlage beheizt werden können.

Die tägliche Beschickung der Anlage beträgt 12-18 m3 Gülle, die Entnahme 3-5 m3. Das heißt, dass während des Produktionszyklus von 8-10 Tagen das Produktvolumen um mehr als 70 % reduziert wird, was die Transportkosten erheblich senkt.

Als Ergebnis des beschriebenen technologischen Prozesses ist das Endprodukt ein hochwertiger biologisch reiner Dünger, der für den Anbau verschiedener Pflanzen – Getreide, Gemüse, Obst – verwendet wird.

Ausbringungsmenge von 300 bis 600 kg Dünger pro Hektar

Die Ergebnisse der qualitativen und quantitativen Analyse des hergestellten Düngers, die von einem unabhängigen Labor in Deutschland durchgeführt wurden, sind in der nachstehenden Tabelle aufgeführt. Die Ausbringungsmenge des Düngers liegt zwischen 300 und 600 kg pro Hektar, je nach Bodenart und Pflanzeneigenschaften.

In Holland durchgeführte Versuche mit Erdbeeren, Kohl, Tomaten und Mais sowie in Frankreich mit Weintrauben ergaben eine Ertragssteigerung von 30-40 %. Dieser Dünger wird auf dem asiatischen Markt für bis zu 150 $ pro Tonne und auf dem europäischen Markt für bis zu 250 € pro Tonne verkauft.

Завод COMPO TC 60-101-200
Image Not Found
Schreiben sie uns

Lassen Sie sich von unseren Experten beraten!

Ihr Erfolg ist unsere Hauptaufgabe. Unsere Spezialisten sind bereit, alle Ihre Fragen zu beantworten und optimale Lösungen anzubieten.

Ihre Zeit ist wertvoll, und das wissen wir. Deshalb bieten wir Ihnen eine schnelle und effiziente Beratung. Bleiben Sie der Konkurrenz voraus! Melden Sie sich noch heute für ein Beratungsgespräch an.

Nach oben scrollen